Marmorgugelhupf

Rezept

Zucker: 25 - 30 dag

Margarine: 30 dag

Mehl: 30 dag

Eier: 5 - 6

Vanilinzucke: 1Pkg

Backpulve: 1Pkg

Salz: 1 Prise

Milch

Kakaopulver

Schoko: ca. 2 Rippen (Alpenmilch oder dunkle Schokolade)

Zeitaufwand

ca. 1 Stunde

Backtemteratur

160 - 180 Grad

Backzeit

45 min

Zubereitung

Als erstes (immer wenn es Schnee zu schlagen gibt, dies tun, da man Eiweiß zwar nicht wie Schlagobers überschlagen kann, aber wenn es mit Fett in Berührung kommt - ist es vorbei mit dem Schnee).

Also die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz zu steifen Schnee schlagen.

Die Prise Sazl hat bei Eiweiß die Wirkung das sie den Schnee noch zusätzlich etwas versteift und zweitens ist Salz so etwas wie ein Geschmacksverstärker, welches in sehr geringer Dosis die Geschmacksrichtungen der anderen Zutaten hervorhebt.

In einem anderen Gefäß die Margarine beginnen schaumig zu rühren. Beginnt si flaumig zu werden, abwechselnd Dotter, Zucker und Vanillezucker beigeben und zum Schluß noch einen kleinen Schuß Milch, damit die Masse flaumig und leicht bleibt.

Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Masse einrühren.

Und da dieser Gugelhupf auf "Bäcker Michl Art" zubereitet wird, jetzt den Eischnee (wird normal untergehoben) aber mit dem Mixer Stufe 1 langsam einrühren.

Jetzt die Masse teilen in hell und dunkel (kann man belieben teilen normal sind es 1/3el dunkel und 2/3 hell.

Ind den für die dunkle Masse gedachten Teil nun das Kakaopulver und die 2 Rippen Schoko welche vorher mit dem Messer geraspelt wurde mit dem MIxer einrühren, bis sich die Farbe gleichmässig verteilt.

Zu guter letzt füllen wir in die vorher geschmierte Gugelhupfform zuerst die dunkle Masse und danach die helle Masse und streichen sie am Boden mit einer Teigkarte glatt.

Wenn man möchte kann man mit einem Kochlöffel die Masse in der Form etwas "umrühren" - damit ergibt sich ein Streifenmuster zwischen dunkel und hell.

Und nun ab damit in den vorgeheizten Backofen

  • gugelhupf-1
  • gugelhupf-2