Zuckerkochtabelle

Zuckerkochen wird zwar vorrangig in der Konditorei verwendet, aber es gibt doch einige Backstücke wo man auch in der Bäckerei mit den Zuckerkochtabellen konfrontiert wird. Eines davon wären zB. die Schaumrollen, wo man den Zucker zu Kettenflug kocht und in die Schneemasse einrührt, damit aus dem Schnee der Schaum für die Schumrollen entsteht.

Aber beim Zuckerkochen geht es im prinzip darum Zuckersirup zu kochen, den man in verschiedene Stadien, also Konsistenz bringt um mit Ihm die verschiedensten Sachen zu Erzeugen.

Zuckerkochtabelle:

Die Zuckerkochgrade (Angabe in Grad Celsius) der Zuckerkochtabelle beginnen bei

100 C = Läuterzucker

105 C = schwacher Faden

108 C = starker Faden

112 C = schwacher Flug

(114 - 115 C = Kettenflug)

118 C = starker Flug

125 C = Ballen

135 C = Bruch

145 C = Caranell

148 C = Caramell

155 C = Coleur