Das Salz in der ....

Suppe

Ja genauso wie Salz in eine Suppe gehört, ist Salz oft auch in der Bäckerei ein kleines Zaubermittel und kann für kleine Wunder sorgen.

1. Salz ist ein Geschmacksverstärker

Salz ist dafür bekannt, Geschmäcker welche sich in einem Teig, oder eben auch in einer Füllung sind zu verstärken. Also Geschmäcker welche von den verschiedenen und unterschiedlichen Zutaten in einem Gebäck herrühren, hervorzuheben und zu verstärken.

Und nein man benötigt dafür auch keinen Teelöffeö voll Salz, es genügt schon alleine "Die Prise" an Salz um einen Teig etwas zu "verzaubern"

 

2. Ein weiteres Zaubermittel ist Salz zB auch bei Eischnee

Gibt man eine ganz kleine Prise Salz in das Eiweiß, welches man zu Eischnee schlagen will, läßt sich das Eiweiß besser aufschlagen und wird ein fester Eischnee.

Ich gebe zB auch bei Schaummasse für die Schaumrollen eine ganz kleine Prise Salz in das Eiweiß und ist bisher immer gut ausgegangen.

 

Vielleicht ist ja oft genau die "kleine Prise" Salz der Unterschied, welches Euer Gebäck von einem anderen Unterscheidet, auch wenn es das gleiche Rezept ist wink